Imitationslernen

Aktualisiert: Juli 1



Beim Imitationslernen werden neu Fähigkeiten durch die Beobachtung eines Models erworben, indem anschließend das beobachtete Verhalten nachgeahmt wird. 


Langezeit war man der Auffassung das nur der Mensch in der Lage wäre eine so komplexe Art des Lernens zu verstehen. Dabei hätte es genügt junge Wölfe bei ihren ersten Jagdausflügen zu beobachten. Hier greifen sie nämlich noch gar nicht aktiv ins Jagdgeschehen ein sondern übernehmen viel mehr die Rolle des stillen Beobachters. Erst bei späteren Jagden bekommen sie die Möglichkeit das abgeschaute Verhalten selber anzuwenden. 


Eine Arbeitsgruppe um den Wissenschaftler Adam Miklosi hat in mehreren Experimenten nachgewiesen, dass Hunde darüber hinaus sogar in der Lage sind das Verhalten einer anderen Spezies, nämlich die des Menschen zu imitieren.  Hat der Hund erst einmal das Prinzip verstanden, kann er in kürzerer Zeit, wie bei den gängigen Trainingsmethoden, neue Kommandos erlernen. Vor allem im Trickdogsbereich findet das Imitationslernen, welches auch als Do as I Do bekannt wurde, daher regen Anklang. 


Diese Lernmethode rückt darüber hinaus den Hundeführer wieder in den Fokus des Hundes. Er übernimmt eine Vorbildfunktion. Die Beziehung zwischen Hund und Besitzer wird gestärkt. 


In diesem kleinen Kurs möchten wir euch einen ersten Einblick in diese neue Trainingsvariante geben, die eine Vielzahl neuer Möglichkeiten offenbart. 

Euer Hund sollte bereits das Bleib-Kommando kennen, Futter motiviert sein und drei einfache Tricks wie Pfötchen, drehen und Sitz beherrschen. 


Der Workshop besteht aus 4 Trainingseinheiten, die ab dem 15.08.2020 immer samstags um 13:15h stattfinden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Plätze beschränkt. Die Anmeldung kann bis zum 08.08.2020 erfolgen. Die Kursgebühr beträgt 55€.


Hier geht es weiter zur Anmeldung

0 Ansichten

Hundeschule Schnauzentreff

  • Facebook

0176/10301472

Uferstr. 73, 45699 Herten

©2020 Bettina Balci. Erstellt mit Wix.com